Freitagspredigt

Hutba: Wer zusammenhält, ist stark

Verehrte Muslime!
Zusammenhalt und Einheit sind zwei wichtige Aspekte einer jeden Gemeinschaft. Spaltet sich die Gemeinschaft, wird sie geschwächt. Geschwisterlichkeit, Einheit und Zusammenhalt sind die wichtigsten Voraussetzungen, damit wir stark bleiben. Im Koran heißt es: „Haltet allesamt an Allahs Seil (dem Koran) fest, und zersplittert euch nicht“.[1] In einem anderen Vers befiehlt uns Allah: „Helft einander in Rechtschaffenheit und Gottesfurcht und nicht in Sünde und Feindschaft.“[2] Unser Prophet sagte: „Der Gläubige ist dem Gläubigen wie eine Mauer: ein Teil davon hält den anderen fest.“[3] „Wer die höchste Stufe im Paradies erreichen möchte, der soll mit der Gemeinde sein. Denn wer allein ist, dem nähert sich der Satan eher, als jenen, die zu mehreren sind“.[4]

Liebe Geschwister!
Diejenigen, die den Geboten Allahs und der Botschaft des Propheten gefolgt sind und zusammenhielten, haben sich in der Geschichte immer als die Stärkeren erwiesen. Diejenigen Muslime, vor allem aus der ersten Generation, die fern von ihren Heimatländern lebten, wissen, wie wichtig der Zusammenhalt ist. Sie haben Organisationen aufgebaut, die den Zusammenhalt und die Einheit der Muslime fördern. Die zunehmend antiislamische Stimmung in Europa stellt Muslime vor neue Herausforderungen und Probleme. Um neben der religiösen Unterweisung auch auf sozialer und gesellschaftlicher Ebene gegen Islam-Feindlichkeit aktiv zu werden, benötigen wir starke Organisationsstrukturen.

Verehrte Muslime!
Wir laden deshalb alle Geschwister dazu ein, unsere Organisationen zugunsten der Umma und ihrer Belange zu unterstützen.
Die Vielzahl der Mitglieder und die Unterstützung unserer Religionsgemeinschaft wird es uns ermöglichen, einen positiven gesellschaftlichen Beitrag zu leisten sowie rechtliche und soziale Fragen zu klären.
In diesem Sinne laden wir unsere Geschwister dazu ein, unsere Stiftung zu unterstützen, Mitglied zu werden und neue Mitglieder zu gewinnen. Mögen wir auf diese Weise zu denjenigen Muslimen gehören, die stets im Guten wetteifern und im Koran folgendermaßen erwähnt werden: „Jeder hat eine Richtung, nach der er sich kehrt. Wetteifert daher miteinander in guten Werken. Wo immer ihr seid, Allah wird euch allesamt zu ihm zurückbringen. Gewiss, Allah hat Macht über alle Dinge.“[5]


[1] Sure Âli Imrân, 3:103
[2]Sure Mâida, 5:2
[3] Nasâî, Zakat 66, 5, Hadith Nr. 79-80
[4] Ahmad bin Hanbal, Musnad, Hadith Nr. 114
[5] Sure Bakara, 2:148