Freitagspredigt

Hutba: Der Glaube an die Propheten

Verehrte Muslime!
Der Glaube an die Propheten gehört zu den Grundpfeilern des Islams. Propheten sind die ersten Empfänger der Botschaft Allahs. Sie sind eine Brücke zwischen dem Schöpfer und den Geschöpfen. In der Sure Bakara heißt es: „Der Gesandte glaubt an das, was ihm von seinem Erhalter herabgesandt wurde, und ebenso die Gläubigen. Alle glauben an Allah und Seine Engel, Seine Schriften, Seine Gesandten und machen keinen Unterschied zwischen Seinen Gesandten. Und sie sprechen: ‚Wir hören und gehorchen. Schenke uns Deine Vergebung, unser Erhalter! Und zu Dir ist die Heimkehr!‘ “[1]

Liebe Geschwister!
Allah hat die Propheten nicht nur als Überbringer der göttlichen Botschaft gesandt. Sie zeigen uns und leben vor, wie die Botschaft Allahs im praktischen Leben umzusetzen ist. Dank ihrem Vorbild können wir besser mit Problemen, mit Hoffnungslosigkeit, Verlust, Niederlagen und anderen Prüfungen umgehen. Durch die Propheten zeigt uns Allah, wie es uns gelingen kann, Zufriedenheit und Hilfe zu erlangen. In der Sure Nisâ macht Allah uns darauf aufmerksam, wie wir den Propheten nahe kommen können. Dort heißt es: „Und wer Allah und dem Gesandten gehorcht, soll unter denen sein, denen Allah gnädig gewesen ist: den Propheten und den Gerechten und den Märtyrern und den Frommen; das sind gute Gefährten.“[2]

Liebe Geschwister!
Unser Prophet, das Siegel aller Propheten, beschreibt seine Beziehungen zu den Menschen mit folgenden Worten: „Das Gleichnis von mir und von meiner Gemeinschaft ist wie das Gleichnis von einem Mann, der ein Feuer angezündet hat, in das sich die Motten und die Tierchen stürzen. Ich bin also der, der euch vom Feuer zurückhält, und ihr besteht darauf, euch hinein zu stürzen.“[3]
Möge Allah uns eine starke Bindung zu den Propheten geben. Möge er uns ihnen nahe sein lassen. Âmîn.


[1] Sure Bakara, 2:285
[2] Sure Nisâ, 4:69
[3] Muslim, Fadâil, 6