Freitagspredigt

Hutba: Die schöne Koranrezitation

Verehrte Muslime!
Den Koran zu lesen, seiner schönen Rezitation zuzuhören und am besten auch danach zu leben ist eine Ibâda. Im Koran heißt es: „Und mir wurde geboten, den Koran vorzutragen.“[1]. Wie der Koran schön und richtig rezitiert wird, steht ebenfalls im Koran. „Und trage den Koran vor, bedächtig und deutlich.“[2], hießt es in einem Koranvers. Während der Rezitation gilt es auch, bedächtig zuzuhören, denn „wenn der Koran verlesen wird, so hört zu und schweigt, damit ihr Barmherzigkeit findet.“[3] So tat es unser Prophet, der selbst den Koran rezitierte und auch der Rezitation seiner Gefährten beiwohnte.

Liebe Geschwister!
Eines Tages rief unser Prophet Abdullah Ibn Mas’ûd (r) zu sich und sprach: „O Abdullah! Lies mir aus dem Koran vor. Ich möchte den Koran von dir hören.“ Abdullah Ibn Mas’ûd (r) fragte: „O Gesandter Allahs! Der Koran wurde deinem Herzen offenbart, wie kann ich ihn dir vortragen?“ Der Gesandte Allahs sagte: „Ich empfinde auch große Freude dabei, den Koran von jemand anderem zu hören.“ Daraufhin begann Abdullah Ibn Mas’ûd (r) die Sure Nisâ vorzulesen. Als er beim Vers, „Und wie (wird es mit den Ungläubigen stehen), wenn wir von jedem Volk einen Zeugen bringen und wenn wir dich als Zeuge gegen sie bringen“[4] angelangte, kamen dem Propheten die Tränen und er sagte: „Das reicht Abdullah!“.[5]

Der Vortrag des Korans folgt bestimmten Regeln, die auf die Rezitation des Propheten zurückgehen. Am besten ist mit einer schönen Stimme vorgetragen werden. Unser Prophet sagte: „Alles hat seine Zierde, und die Zierde des Korans ist die schöne Stimme.“[6]

Liebe Geschwister!
Es ist uns sehr wichtig, in einer Zeit von Hass und Feindschaft, die koranische Botschaft des Friedens, der Geschwisterlichkeit und Gerechtigkeit zu verbreiten und zu leben. Die morgige Veranstaltung ist außerdem eine hervorragende Möglichkeit, das Interesse unserer Jugendlichen auf den Koran zu lenken. Wer sich bereits in jungen mit dem Koran beschäftigt, dessen Persönlichkeit und Identität werden gefestigt werden. Alle unsere Geschwister sind eingeladen, unseren begabten Jugendlichen bei ihrer Koranrezitation zuzuhören.


[1] Sure Naml, 27:92
[2] Sure Muzzammil, 73:4
[3] Sure A’râf, 7:204
[4] Sure Nisâ, 4:41
[5] Buhârî, Sahîh, Fazâil al-Kur’ân, 33
[6] Suyûtî, Dschâmi as-Sağîr, Hadith Nr. 7313